D-Day beim Creme-Team – Euro, die Entscheidung

Bretteville (jeb) – Nein, mit solchen historischen Ereignissen macht man keine Witze. Aber wir haben nicht angefangen. Wirklich! Schon bei der Eröffnungsveranstaltung munkelten einige Franzosen beim Einmarsch des (Penaten-)Creme-Teams, so viele Deutsche wären seit 1944 nicht mehr in der Normandie gesichtet worden. Andere veröffentlichten Fotos davon und schrieben dazu irgendwas mit „deutschen Panzern“ und „rollen wieder“ oder so. Von daher sei es gestattet heute vom D-Day zu reden. Können die deutschen Segler Plätze auf dem Podest belegen? Oder werden sie am letzten Regattatag der Euro noch aus den Medaillenrängen gekickt?

sven

Hochmotiviert: Sven Kraja am Entscheidungsmorgen. Mit Gitta Steinhusen (auch motiviert)

In der Einzelwertung geht Sven Kraja als Dritter in der Klasse 5 in den alles entscheidenden Tag, nachdem er gestern sogar mit einem zweiten, fünften und siebten Platz in der Tageswertung Silber holte. Ein Platz auf dem Podest einer EM oder WM hat es in dieser Klasse für einen deutschen Piloten noch nicht gegeben. Zu übermächtig sind die Franzosen.

dsc_0178

Hochkonzentriert: Hans-Werner Eickstädt meditiert am vorletzten Regattatag.

Auch Hans-Werner Eickstädt hat noch Chancen auf Bronze. Zwar ist er in der Gesamtwertung auf den fünften Platz abgerutscht, aber ihn trennen nur fünf Punkte zu Bronze. Auf dem dritten Platz liegt derzeit der Belgier Ivan Ameele, dahinter der Franzose Amaury Lequette. Auf Platz eins unangefochten Olivier Imbert mit elf Punkten Vorsprung auf Antoine Giret (beide Frankreich). In der Mannschaftswertung geht es um Platz 3. Direkter Konkurrent ist das von Ausfällen geplagte Belgien. Frankreich und Großbritannien dürften Platz 1 und 2 belegen.

dsc_0121

Der ist einfach nur müde: Norbert Paulsen

In der Klasse 2 liegt Jens Markowitz auf Platz 4. Er müsste aber schon einen Dreisprung hinlegen, wenn er noch auf dem Podest landen wollte. Mehr als 20 Punkte trennen ihn von Bronze – und die Verfolger sitzen ihm dicht im Nacken. In der Mannschaft dürfte es aber zu einem zweiten Platz reichen – derzeit zusammen mit Kurt Wachkamp und Wolfgang Bartling.

dsc_0116

Immer informiert: Kurt Wachkamp

 

Die endgültigen Ergebnisse werden heute abend erst bei der Abschlussveranstaltung bekanntgegeben.

dsc_0111

Sinniert über den Sinn des Strandsegelns: Nils Münch


Bisherige Anmeldungen