SAU-Pokal und Grünkohlessen 2019

SAU-Pokal  2019

Der Wettergott meinte es gut mit den Pilotinnen und Piloten des YCSPO bei ihrer letzten Regatta des Jahrs, dem traditionellen S.A.U.-Pokal (= Saison-Abschluss-Umlauf). So jedenfalls der Rennleiter Sven Harder, der bekannte, der Termin sei absichtlich zwischen zwei Sturmtiefs gelegt worden.

Insgesamt 19 Zweier-Teams, gebildet idealerweise aus einem Neuling und einem älteren „Hasen“, gingen in den Klassen Promo und Mini an den Start. Mit neun Pilotinnen und Piloten war eine erfreulich hohe Anzahl neuer Strandseglerinnen und Strandsegler dabei.

Bei vier bis fünf Windstärken wurden auf einem für Anfänger anspruchsvollen Kurs drei Läufe gesegelt.

Nach den Rennen wurde im Yachthafen auf den sensationellen Erfolg des deutschen Teams in der Klasse Standart bei der vergangenen Europameisterschaft mit Glühwein angestoßen.

Bei der abendlichen Mitgliederversammlung mit traditionellem Grünkohlessen wurden zunächst die Sieger

des S.A.U.-Pokals gekürt. In der Klasse Promo siegten mit Kay-Enno Brink und Olaf Riebenstein zwei alte Bekannte vor Reneé und Frank Beugholt (Vater und Tochter) und dem Team Andi Gerlach/Jan Schleicher. Bei den Minis gewannen Anke Münch und Norbert Paulsen vor Justus Hanke und Bent Weber in der YCSPO-Jugendyacht und dem Duo Barbara und Linus Starke (Mutter und Sohn).

Christoph Hanke und Andrea Koch vom Vorstand verwiesen in ihren Berichten über die vergangene Sommersaison auf die Renovierung des Clubhauses, den Kauf von neuen Clubyachten und eines neuen Kfz-Anhängers für den Regattabetrieb, die die finanziell erfolgreiche WM 2018 ermöglicht hat.

Olaf Weber stellte einen umfassenden Antrag auf Neufassung der Vereinssatzung mit dem Ziel einer neuen Struktur des Vereins vor, der bei der nächsten Mitgliederversammlung im April gestellt werden soll. Weitere Informationen dazu sollen folgen.

Alle Ergebnisse finden sich hier: Saupokal Minis

und Saupokal Promos

Larissa Schippang


Bisherige Anmeldungen