Gerlachpokal 2022: Segeln für Spezialisten

Bedingt durch die Pandemie zum ersten Mal seit drei Jahren starteten die Pilotinnen und Piloten des Yacht Club St. Peter-Ording am 07./08.05.2022 zum Gerlachpokal. So jedenfalls am Sonnabend der Plan – bei knapp drei Windstärken von Nord reichte es gerade für die Anfahrt auf den Hitzsand. Angesetzte Rennen mussten mangels Wind wieder abgebrochen werden. Zur Feier des Weltfischbrötchentages gab es ein wohlverdientes alkoholfreies Bier während des Wartens auf den Wind, doch es nützte nichts: Unverrichteter Dinge ging es zurück in den Yachthafen. Dort wurden dann einige neue Yachten fröhlich und würdig von Karla getauft. Wilhelm Ahrens hat dem Club dankenswerterweise eine neue Mini-Yacht gespendet. Damit haben wir jetzt 2 Club-Minis. Außerdem wächst die Standart-Gruppe weiter: Björn und Rüdiger sind dazugekommen.

Der Sonntag dagegen, mit tollem Sonnenschein und kaltem Wind von Nordwest (4 Bft), zeigte dann, weshalb die Sandbänke vor St. Peter-Ording als eines der anspruchsvollsten Strandsegelreviere Europas gelten: Aufgrund der Windrichtung galt es, mit Kreuzen und Halsen zwischen den schmalen, recht hohen Sandbänken genügend Geschwindigkeit aufzunehmen, um den festen Sand zwischen den direkt danebenliegenden Wasserlöchern und Schlickflächen zu finden. Die Regattaleitungen meisterten die Herausforderungen des Geländes mit Bravour und fanden für alle Klassen eine schöne Regattastrecke. MAGIC YCSPO eben.

Endlich konnte das Zählsystem „Race Result“ unter Regattabedingungen getestet werden, bei dem eine im Sand vergrabene Schleife die Durchfahrten mittels an den Yachten befestigter Transponder misst. Nicht nur Olaf hat extrem viel Zeit und Nerven investiert, sondern dankenswerterweise auch viele Andere! Auch der DLRG sei wieder einmal gedankt! Das Systemmanagement auf der Sandbank übernahm Heiko Hartmann (siehe Bild).

Die meisten Starter und Rennen gab es wie immer in der Mini-Klasse mit insgesamt 17 teilnehmenden Yachten. Stefan Gehrke gewann hier nach vier Rennen vor Rüdiger Grassy und Fynn Beugholt.

Alle anderen Klassen segelten drei Rennen. Bei den Standarts belegte Kay-Enno Brink vor Waldemar Konopka und Graeme Grant den ersten Platz. Roland Gäbler fuhr in der Klasse III vor Norbert Paulsen und Karl-Heinz Wendisch aufs Treppchen. Den Pokal in der Klasse II machten Karsten und Meike Meyer untereinander aus – Karsten lag am Ende vorn. Einziger Teilnehmer in der Klasse 5 war Wolfgang Bischoff.

Stefan Gehrke hat einen tollen Film über das vergangene Wochenende erstellt, er ist im neuen, offiziellen YouTube-Kanal des YCSPO zu finden: https://youtu.be/dWhShBgTGJ0

Malte hat auch wieder ausführlich in seinem Blog über den Gerlach-Pokal 2022 geschrieben: https://www.strandsegler.net/2022/05/gerlach-pokal-2022/

Für die kommenden Regatten (21./22.05., 04./05.06. und 18./19.06.) bitte unbedingt vorab über die Website anmelden, damit die Transponder richtig eingerichtet werden können: www.ycspo.de/termine

Text: Larissa Schippang
Foto Kl. 3 : Andrea Koch
Foto Zugfahrzeug: Karla Rumpf

 

 


Bisherige Anmeldungen